Der Schläger – oder wie Odysseus das Golf erfunden hat
3. November 2020

PGA Show jüngstes Corona-Opfer

Die PGA Merchandise Show 2021 findet online statt.

Die grösste und wichtigste Golfmesse der Welt lockt im Januar jeweils rund 40 000 Besucherinnen und Besucher, darunter rund 1000 Unternehmen bzw. Marken, nach Orlando (Florida). Doch nächstes Jahr ist alles anders. Die PGA of America hat bekannt gegeben, dass die Merchandise Show 2021 virtuell stattfinden wird.

Der Grund ist klar: die Corona-Pandemie. «Die Gesundheit der globalen Golfgemeinschaft hat Priorität», liess PGA-Präsidentin Suzy Whaley verlauten. Zudem bringe die Verlagerung der Messe ins Netz auch Vorteile. «Das virtuelle Format ermöglicht eine noch grössere Beteiligung aus allen Ecken der Welt. So können wir das wachsende Interesse an Golf optimal nutzen.» Unter anderem dadurch, dass die Messeinhalte, die während der PGA-Showwoche vom 26. bis 29. Januar 2021 auf der Online-Plattform live präsentiert werden, nach der Show im Netz verfügbar bleiben.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.