Mein neues HCP: 50 – oder Golf ist Leben
7. September 2020
Golf während Corona: Der längste Golfplatz im Schweizer Golfverband
7. September 2020

Grosse Razzia gegen organisierte Golfartikel-Fälscher

In China wurden 120 000 Fake-Produkte beschlagnahmt.

Der Gesamtwert aller gefälschten Produkte wird weltweit bis Ende 2020 auf 1,8 Billionen Dollar geschätzt. Ein stolzer Betrag. Betroffen ist nach wie vor auch die Golfbranche. Pro Jahr werden mehr als zwei Millionen Fake-Artikel hergestellt.

Jetzt ist den Ermittlern ein grosser Schlag gegen Fälscherbanden gelungen. Bei der grössten Razzia der Golfgeschichte wurden in China 120 000 Artikel (Schläger, Schlägerköpfe, Schäfte, Griffe und Taschen) beschlagnahmt. Die Razzia war das Ergebnis gemeinsamer Bemühungen einer Arbeitsgruppe der grössten Golfhersteller und lokaler Polizeibeamter. An der Arbeitsgruppe beteiligt sind Acushnet (Muttergesellschaft von Titleist und FootJoy), Callaway (einschliesslich Odyssey), SRI (Cleveland, Srixon und XXIO), Ping, PXG und TaylorMade.

15 Personen wurden festgenommen. Laut Angaben der Arbeitsgruppe wurde das gesamte Netzwerk – von den Herstellern über Versandzentren bis hin zu Online-Distributionskanälen – vollständig zerstört.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.