Herr Schmutz-Lee spielt Golf oder wie Golf eine Beziehung testen kann
22. April 2020
Clubmitglieder zeigen sich während Corona-Krise solidarisch
22. April 2020

Die Golf-Version von Disney World

Floridas Nordosten ist bei Golfern vor allem für den TPC Sawgrass sowie die alljährliche PLAYERS Championship berühmt. Doch die Region hat noch viel mehr zu bieten – darunter die sehenswerte World Golf Hall of Fame.

Wir begannen un­­­sere Reise an Flo­rida’s First Coast, wie die Region im Nord­osten auch genannt wird, mit einem Besuch des World Golf Villages, das südlich von Jacksonville gelegen ist. Wir entschieden uns für das World Golf Village Renaissance, das sich direkt neben der Hall of Fame befindet.

Das Hotel mit 271 Zimmern und Suiten ist in einem Gebäude untergebracht, das über ein bis zur Decke offenes At­rium verfügt. Im Erdgeschoss findet man nicht nur die Rezeption, eine Kombination von Souvenirladen und Coffee Shop, das Restaurant Viaggio Grille und eine Bar, sondern auch zahllose Sitzmöglichkeiten in der Mitte der hohen Halle.

Zu den Annehmlichkeiten zählen ­unter anderem ein Fitnesscenter, ein ­beheizter Outdoor Pool sowie ein kostenloser Shuttleservice. Nur wenige Schritte entfernt ist das Restaurant Caddyshack: Dort kann man typisch amerikanische Spezialitäten kosten und diverse Exponate von Bill Murray sowie ­berühmten Golfern bewundern.

Die 1998 eröffnete World Golf Hall of Fame mit IMAX-Kino widmet sich der Golfgeschichte sowie den besten Golferinnen und Golfern sowie prägenden Persönlichkeiten. Bis dato wurden 121 Herren und 39 Damen aus 17 verschiedenen Ländern aufgenommen.

EINE HISTORISCHE STADT
Rund 20 Minuten dauert die Autofahrt in die sehenswerte Stadt St. Augusti­ne, die älteste durchgehend besiedelte ­Ansiedlung innerhalb der USA. Zu den ­Sehenswürdigkeiten zählen das im spanischen Stil gestaltete Flagler College, die Altstadt mit Fussgängerzone sowie das Castillo de San Marcos, die älteste und grösste gemauerte Festung der kontinentalen USA. Wer gerne einkaufen geht, kommt in den zwei auf dem Weg gelegenen St. Augustine Premium Outlets mit Dutzenden Geschäften voll auf seine Kosten.

KOLLABORATION ZWEIER GOLFLEGENDEN
Nach einer 15-minütigen Fahrt erreicht man vom Renaissance aus The King & Bear – den weltweit einzigen Parcours, der von Jack Nicklaus und Arnold Palmer gemeinsam gestaltet wurde. Die ersten Neun sind insgesamt offener, auf den Back Nine kommen dann mehr Wasser sowie Pinien und bis zu 200 Jahre alte Eichen ins Spiel. Mit einer Länge von bis zu über 6500 Metern fordert der Platz selbst Longhitter.

Neben der Hall of Fame befindet sich der 18-Loch-Kurs Slammer & Squire, der von Architekt Bobby Weed unter Mithilfe der namensgebenden Golflegenden Sam Snead und Gene Sarazen gestaltet wurde. Aus Zeitgründen konnten wir diesen Platz leider nicht spielen.

«Das ist das Disney World für Golfer», bezeichnete eine sichtlich beeindruckte Touristin aus den USA das World Golf Village. Dem können wir nicht widersprechen…

Es können keine Kommentare abgegeben werden.