Rhythmus zum Erfolg
29. April 2021
Der Golf-Guru
29. April 2021
Show all

Bereit für den Frühling

Burger? Pasta? Oder doch nur ein Salat? Fabian Allemann gibt Tipps für die perfekte Ernährung vor und nach dem Golfspiel.

Konzentration, psychische Stärke, mentale Leistungsfähigkeit, Nervosität, Stabilisation, Regeneration, Ausgeglichenheit, Muskelaufbau, schmerzfreie Bewegungen, Koordination, Leistungssteigerung und Ausdauer – das sind ein paar Attribute, die auf das Golfspiel einen massgebenden Einfluss haben können.

Ernährst du dich ausgewogen, nährstoffreich und hochwertig?
In dieser Kolumne erklären wir dir, was du für deine perfekte 18-Loch-Golfrunde benötigst. Um dies zu optimieren, braucht der Körper einen perfekten Abgleich über die Ernährung und die Flüssigkeitszufuhr. Was braucht dein Körper also, um 4 bis 5 Stunden auf dem Golfplatz das Gleichgewicht zu halten? Kohlenhydrate, Fett und Eiweiss sind die Grundbausteine für die ausgewogene Stabilität, die sogenannten Makronährstoffe.

Der durchschnittliche Tagesbedarf für Golfer ­beträgt 9 bis 10 Gramm Kohlenhydrate pro Kilo ­Körpergewicht, 1 bis 11/2 Gramm Eiweiss/Proteine pro Kilo Körpergewicht. Fett nimmst du cirka 50 Gramm ungesättigte oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren auf.

Sehr wichtig und oft unterschätzt ist die Balance an Mikronährstoffen wie Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen, Quasivitaminen, Aminosäuren und Derivaten, die wir leider heutzutage nicht mehr in unserer Ernährung finden, da seit Jahrzehnten eine komplette Denaturierung der Lebensmittel stattfindet.

Darum schauen wir in unseren Praxen ganz genau hin, eruieren deinen Bedarf und füllen dich dementsprechend nahrungsergänzend mit den essenziellen Bausteinen auf, die man in unserer Nahrung nicht mehr ausreichend findet.

Dazu folgt nun unsere Serie an Rezeptvorschlägen, die sie vor einer Golfrunde oder einem Turnier einbauen können. Zum Auftakt das optimale Morgenessen, das du idealerweise 3 bis 4 Stunden vor der Runde einbaust.

Das Müesli
Das perfekte Müesli besteht aus Cerealien (Hafer- und Dinkelflocken, Weizenkleie), Früchten, Milch, Naturejoghurt und Nüssen (Mandeln, Baumnüsse). Diese Zusammensetzung hilft deinem Körper, den GABA-Spiegel (Angstlöser, Stressreduzierer) zu erhöhen und Serotonin, den natürlichen Stimmungsaufheller, zu aktivieren.

2 Esslöffel Haferflocken
2 Esslöffel Dinkelflocken
1 Esslöffel Weizenkleie
1 Banane
1 Birne 2 dl Vollmilch
100 g Naturejoghurt
10 Stk. Mandeln
10 Stk. Baumnüsse
1 Teelöffel Honig
½ Limonensaft

Flocken über Nacht mit Wasser gedeckt einweichen. Am Morgen Milch und Naturejoghurt zugeben. Früchte klein schneiden und beigeben. Restliche Zutaten beifügen. 5 Minuten quellen lassen.

Geniessen!

Fabian Allemann

Inhaber des Institutes AlfaVita, Ernährungs-, ­Vital­stoff- und Regulationstherapie, ­massgeschneiderte Mikronährstoffe

Wissenswertes Seit über zwanzig Jahren befasst sich Fabian Allemann mit dem Thema Ernährung. Vom Küchenchef zum Ernährungs- und Vitalstoff-Therapeuten, bis zum Orthomolekular-Ttherapeuten hat er seinen Weg in die naturmedizinische Richtung gefunden. Fabian Allemann hat unter anderem an der «Puls»-Sendung des Schweizer Fernsehens zum Thema «Ernährung nach Blutgruppentypen» mitge­arbeitet.

https://alfavita.ch/

Es können keine Kommentare abgegeben werden.