birdie-open.com lädt Dich vom 26.1. bis 29.1.2017 zur Golfmesse ein
7. Januar 2017
Die Herren in Grün auf Shoppingtour
5. Februar 2017

Golfgenuss: Ein Par 3 wie aus dem Bilderbuch

"Tricky" und malerisch: Das 4. Loch im Palisade State Park (Utah)

In den US-Staat Utah zieht es Urlauber wohl in erster Linie wegen der unvergleichlichen Landschaft. Die Nationalparks mit den klingenden Namen Arches, Zion, Capitol Reef oder Bryce Canyon gehören zu den beliebtesten Destinationen in den USA und verzeichnen jährlich hunderttausende von Besuchern aus aller Welt.

Abseits dieser grossen Tourismuszentren haben Fred und Anita Lehner, zwei Mitglieder unserer Community, ein Juwel gefunden, das eine Erwähnung in unserer Rubrik „Golfgenuss“ verdient. Beim winzigen Städtchen Sterling spielten sie einen malerischen Golfplatz mit einer sehr speziellen Spielbahn: Am 4. Loch, einem Par 3 mit 165 Metern Länge von den Backtees, muss der Abschlag über eine Schlucht auf ein rund 20 Meter tiefer gelegenes Green gezirkelt werden. Zu kurz und der Ball dürfte auf Nimmerwiedersehen im kleinen Canyon verschwinden, etwas zu lang und der Ball prallt von den Felsen hinter dem Green wahrscheinlich ab wie eine Flipperkugel, wer weiss wohin… Erschwerend kommt auch noch dazu, dass das Green quer zur Spielrichtung liegt (in der Mitte nur gerade 10 Meter „tief“) und der Palisade State Park rund 1800 Meter über Meer gelegen ist – macht die Schlägerwahl ähnlich „tricky“ wie im Engadin oder in Crans. Gebaut wurde der Platz Anfang der 1970er Jahre von einem gewissen Richard Bigler. Der Name klingt für unsere Ohren recht vertraut, leider liess sich aber nicht herausfinden, ob zwischen dem Platz im Mitten in Nirgendwo noch weitere Verbindungen zur Schweiz bestehen.

Das Loch mit der tollen Aussicht auf den Palisade Lake und die Bergketten in der Ferne war sogar der Salt Lake Tribune eine Erwähnung wert: Das Blatt verglich die schwierige Spielbahn mit dem berühmten 12. Loch in Augusta, wo Jordan Spieth im letzten Frühjahr ein veritables Debakel erlebte.

Wer nun auch Lust verspürt diesen Platz einmal zu besuchen, muss sich noch etwas gedulden. Der Course ist von November bis Anfang April geschlossen und bei Redaktionsschluss lagen die Temperaturen im 250-Seelennest Sterling deutlich unter dem Gefrierpunkt…

www.golfpalisade.com/course
http://stateparks.utah.gov/parks/palisade/golf/

Foto: Fred und Anita Lehner

Text: Peter Hodel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.