HOSG an der 11. Golf Business Conference Europe
3. November 2016
Buchtipp für die golffreien Abende
9. November 2016

European Tour Q-School: Joel Girrbach als einziger im Finale

Die Qualifikation zur European Tour 2017 ist in vollem Gang und in der zweiten Runde vom 4. – 7. November standen fünf Schweizer im Einsatz, um sich einen der begehrten Startplätze für das Finalturnier im PGA Catalunya in Girona zu erkämpfen.

Gespielt wurde auf vier verschiedenen Plätzen in Spanien und Joel Girrbach (23) vom GC Lipperswil schnitt dabei vom Schweizer Quintett am besten ab. Mit 283 Schlägen (-5) nach vier Runden auf dem Platz von El Saler und dem 14. Schlussrang ist der Thurgauer für den „final countdown“ qualifiziert. Die letzte Runde war ein wenig Achterbahnfahrt, denn nach Bogey – Birdie – Eagle – Birdie kam plötzlich ein Triplebogey zustande. Girrbach steckte das aber weg und ein weiterer Eagle am 15. Loch gab genügend Luft für einen letztlich knappen, aber sicheren Abstand zu Rang 18 (der für die Quali nicht mehr gereicht hätte).

Lange sah es auch für seinen Clubkollegen Benjamin Rusch gut aus. Er lag nach der dritten Runde mit -7 noch auf dem 15. Zwischenrang und das hätte für den Finaleinzug gereicht. In der Schlussrunde spielte Rusch aber eine 75er Runde (10 Schläge mehr als am ersten Tag). Damit fiel er auf den 35. Platz zurück und verpasste das Ticket für Girona um vier Schläge und mehr.

Zeno Felder und Neo-Profi Marco Iten konnten in den beinharten Ausscheidungen nicht mit den Besten mithalten und beendeten ihre Turniere auf dem 63. bzw. 66. Platz. Nicolas Thommen lag nach drei Runden bei +11 und spielte die 4. Runde nicht mehr.

Peter Hodel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.