Welches ist Ihr Lieblingsplatz?
11. Dezember 2016
Happy Holidays
11. Dezember 2016

Ein Superjahr für Bossy

Vom 9.- 11. Dezember 2016 trafen sich die besten Spieler der European Seniors Tour zum Saisonfinale auf Mauritius. Mit dabei auch André Bossert, der nicht erst seit seinen Erfolgen im laufenden Jahr als das Aushängeschild des Schweizer Golfsports bezeichnet werden darf.

Auf die Insel im Indischen Ozean reiste Bossy als Dritter der Jahresrangliste. Noch nie war ein Schweizer Profi auf irgendeiner Tour so gut klassiert wie der 53jährige vom Golf & Country Club Zürich. An insgesamt 12 Turnieren auf der Senioren Tour holte er sechs Top10 Plätze und bei den sehr stark besetzten US PGA Senior Championship Ende Mai in Michigan schaffte er immerhin den Cut. Der 64. Schlussrang mag bescheiden wirken, aber Bossy lag damit immer noch weit vor ehemaligen Majorsiegern wie Ian Woosnam, Mark Calcavecchia oder Sandy Lyle.

Einziger Wermutstropfen dürfte für Bossy der 27. Platz im Juli beim „Heimspiel“ in Bad Ragaz sein, danach legte er aber eine beeindruckende zweite Saisonhälfte hin und der Sieg an der Travis Perkins British Masters, vier Schläge vor Philip Golding und Ian Woosnam, war sein grösster Erfolg seit dem Gewinn der Cannes Open 1995.

Bei der erstmals ausgetragenen Paris Legends Championship in Frankreich landete der Schweizer auf dem 10. Platz und auch an der Senior Italian Open, ausgetragen im Udine Golf Club spielte der Schweizer wieder ganz vorne mit. Da zementierte er mit dem geteilten dritten Rang seine Position in der Jahreswertung.

Nun folgte an der MCB Tour Championship der geteilte 17. Rang auf dem nicht überaus langen, aber engen Legend Course in Poste de Flaq. Wahrscheinlich hatte der Schweizer nach der guten Saison höhere Ansprüche, weil aber die in der Jahreswertung direkt hinter ihm liegenden Peter Fowler, Philip Golding, Stephen Dodd und Tim Thelen auch etwas schwächelten, blieb der 3. Schlussrang letztlich ungefährdet. Damit erreichte Bossy auch sein erklärtes Ziel, die Qualifikation für die US Senior Open Championship Ende Juni 2017 im Salem Country Club in Massachusetts.

Text und Foto: Peter Hodel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.